9./10. Februar 2019: Wichtige Siege für BCGM II u. BCGM III 

11 Spiele – alle Mannschaften des BCGM am Doppelspieltag aktiv

"Punkten für BCGM II: F. Weinzinger/G. Trautwein"

Durch Erfolge gegen unmittelbare Konkurrenten sammelten zweite bzw. dritte Mannschaft wertvolle Punkte. Insgesamt war die Bilanz des Wochenendes jedoch durchwachsen.

 

Verbandsliga West:

BC Ginsheim-Mainspitze I – BV Friedrichsdorf                                               4:4

Nach Niederlagen im HD1 und im DD hielten B. Klein/F. Weinzinger im HD2 mit einem Dreisatzsieg den Anschluss. Nach verlorenem HE3 und dem Abbruch des DE nach Verletzung der BCGM-Spielerin sorgten Siege von S. Wacker im HE1, C. Kappler/V. Schmenger im MX und B. Klein im HE2 noch für das Unentschieden.

BC Ginsheim-Mainspitze I – SG Anspach II                                                    3:5

Wieder konnte das HD2 mit V. Schmenger/S. Wacker den Rückstand aus den anderen Doppeln verkürzen. T. Gelhausen und J. Gelhausen punkteten noch in HE1 und DE. Die übrigen Partien gingen verloren, teils äußerst knapp im dritten Satz.

 

Bezirksoberliga WI:

BC Biebrich - BC Ginsheim-Mainspitze II                                                       6:2 

Trotz meist enger Satzverläufe punkteten nur F. Weinzinger im HE2 und T. Bierbach im HE3.

BC Ginsheim-Mainspitze II – GW Wiesbaden II                                             5:3

Nach perfektem Start in den Doppeln – HD1 mit K. Blatt/M. Klein, HD2 mit G. Trautwein/F. Weinzinger, DD mit C. Kappler/N. Krtsch – gewann F. Weinzinger das HE2. Den entscheidenden Punkt zum Gesamterfolg holten C. Kappler/M. Klein im Mixed.

 

Bezirksliga B WI: BC Ginsheim-Mainspitze III – TG 1848 Camberg III    8:0                                            

TSV Raunheim III - BC Ginsheim-Mainspitze III                                           1:7      In Raunheim wurde in Bestbesetzung der Tabellenführer durch einen spektakulären Auswärtserfolg gestürzt. Es siegten T. Bierbach/A. Liebscher im HD1, M. Eustachi/R. Wilhelm im  HD2, U. Schalon/M. Vu-Rupprecht im DD, M. Vu-Rupprecht im DE, U. Schalon/R. Wilhelm im MX, M. Eustachi im HE2 und P. Gorgas im HE3..

 

Bezirksliga B WI:   BC Ginsh.-Msp. IV – SG Flörsheim/Rüsselsh. III           2:6                                   

TV Wicker II - BC Ginsheim-Mainspitze IV                                                     5:3                                                     

Bezirksliga C1 WI: TuS Dotzheim II – BC Ginsheim-Mainspitze V                7:1

 

Jugend WI: GW Wiesbaden - BC Ginsheim-Mainspitze                                  4:4 

 

Schüler WI: SG Eltville/Hallgarten - BC Ginsheim-Mainspitze                      4:2                                       

 

2./3. Februar 2019: Rückrundenstart 

Zwei Siege und drei Niederlagen in vier Spielen

Nach dem Rückrundenstart der Ersten Mannschaft in der Vorwoche standen am vergangenen Wochenende für die übrigen Mannschaften die ersten Ligapartien nach der Winterpause an. Hierbei kam es in der Bezirksliga B zum internen Duell zwischen BCGM III und BCGM IV.

 

Bezirksoberliga: BC Ginsheim-Mainspitze II – TuS Dotzheim                       3:5

Die Niederlage im HD1 durch K. Blatt/T. Bierbach glichen G.Trautwein/F. Weinzinger im HD2 aus. Es folgten enge Dreisatz-Partien:  C. Kappler/N. Kritsch verloren im DD, es gewannen F. Weinzinger im HE2 und C. Kappler/G. Trautwein im MX; K. Blatt verlor in einem Krimi das  Spitzeneinzel HE1. Im HE3 war T. Bierbach ohne Chance, im DE verlor N. Krtsch gegen die favorisierte Gegnerin wiederum erst im dritten Satz. Auch ohne Punktgewinn lieferte BCGM II gegen den Tabellendritten ein Spiel auf Augenhöhe und kann mit Selbstvertrauen in die nächsten Partien gehen.

 

Bezirksliga B: BC Ginsheim-Mainspitze IV - BC Ginsheim-Mainspitze III     1:7

Im internen Duell verkaufte sich die vierte Mannschaft mit P. Gorgas, S. Kaufmann, J. Krause, K. Steeg/D. Gütlich, M. Krüger, H. Peeck gut, mit knappen Ergebnissen im DD, HD2, HE2, MX und HE3 und dem Sieg von P. Gorgas im HE1. Insgesamt wurde BCGM IV mit T. Bierbach, M. Eustachi, A. Liebscher, A. Mehringer/U. Schalon, M. Vu-Rupprecht aber seiner Favoritenrolle gerecht und ist weiter auf Kurs in Sachen Wiederaufstieg.

 

Bezirksliga C1: BC Ginsheim-Mainspitze V – TG 1848 Camberg IV              1:7

J. Bier, E. Hein, K. Steeg, S. Winkler/D. Gütlich, H. Häcker, I. Schmoll mussten die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Trotz Dreisatz-Niederlagen im HD1 und MX reichte es letztlich nur zum Sieg im HE1 durch K. Steeg.

 

Jugend: BC Ginsheim-Mainspitze – SG Eltille/Hallgarten                            5:3      Erfolgreich wurde der BCGM durch P. Frei, R. Hein, B. Ostermayer, M. Peitz/A. Blatt, C. Töws in der Jugendrunde des Bezirks Wiesbaden vertreten. Die knappen Niederlagen in DD, DE und MX wurden hier durch die Siege in HD1, HD2, HE1, HE2 und HE3 wettgemacht.

19./20. Januar 2019: 2. Ranglistenturnier 

Ranglistenturnier U11-U19 & O19 im Bezirk Wiesbaden

Erfolgreiche Starter des BC G-M

Beim Turnier in der Wiesbadener Martin-Niemöller-Halle war der BCGM durch seine Nachwuchsspieler gut vertreten: Am Samstag belegten in der Altersklasse U17 J. Hertrich und M. Peitz im 16er-Feld die guten Plätze 8 und 4. R. Hein erreichte nach einem Halbfinalkrimi sogar das Finale und Platz 2. F. Weinzinger trat in der Klasse O19 an und erreicht nach nur einer Niederlage gegen den Zweitgesetzten Platz 5. Am Sonntag spielten M. Peitz und N. Winterberg im HD U19 . Sie setzen sich im Spiel um Platz 1 in drei Sätzen durch. Im Mixed O19 traten D. Trentin und P. Gorgas sowie N. Krtsch und F. Weinzinger an. Sie zeigten gute Leistungen, verpassten aber jeweils durch Niederlagen im Viertelfinale bessere Platzierungen.

Für den BCGM ein gelungenes Wochenende: Sieg in der Verbandsliga und gute Leistungen beim Ranglistenturnier. Beides gute Vorzeichen für die übrigen Mannschaften des Vereins, die in zwei Wochen in den Spielbetrieb der Rückrunde starten.

20. Januar 2019: Erfolgreicher Rückrundenstart 

BC Ginsheim-Mainspitze I – TURA Niederhöchstadt                      5:3

Der Beginn der Partie am Sonntag verlief ausgeglichen: Die Dreisatz-Niederlage von Thomas Gelhausen/Björn Klein im HD1 glichen Jenny Gelhausen/Carolin Treffinger durch einen souveränen Sieg im DD aus. Durch die nächsten beiden Spiele setzte sich der BCGM dann ab: Zunächst gewannen Volker Schmenger/Stefan Wacker nervenstark das HD2, dann siegte J. Gelhausen ebenfalls in zwei Sätzen im DE. Die Niederlage von T. Gelhausen im HE1 konterte B. Klein mit einer starken Leistung und dem Punkt zum 4:2. S. Wacker war es vorbehalten, mit einem klaren Sieg im HE2 für den Sieg zu sorgen. Die Dreisatz-Niederlage von C. Treffinger und V. Schmenger fiel dann nicht mehr ins Gewicht.

Durch diesen doppelten Punktgewinn hat sich BCGM I in der Verbandsliga einen Platz im Mittelfeld der Tabelle gesichert.

19. Januar 2019: Badminton- Workshop

Wieder einmal gelungene Badminton-Übungsstunden für Hobby- und C-Liga-Spieler (plus)

Diesmal ging es darum, das gelernte vom letzten Workshop zu vertiefen und auch neues dazuzulernen. Neben der Technik ging es um taktische Spielzüge, die uns über die „Taktik-Tafel“ verdeutlicht wurden. Hierbei konnte man erkennen wie wichtig neben der körperlichen Fitness die geistige Fitness beim Badminton-Sport ist  ;-)

Neben Theorie, Übungseinheiten und spielerischem Umsetzen hat unser Übungsleiter Alexander Liebscher wieder ein kurzweiliges Programm zusammen gestellt. Vielen Dank dafür. Nun heißt es, das „erlernte“ beim Hobbyspielen oder auch in der Rückrunde umzusetzen.

 

Iris Schmoll

 

01. Januar 2019: Neujahrs-Spaß-Schleifchenturnier 

Spiel, Spaß und lustiges Beisammensein

Am Neujahrstag traf sich die BCGM Familie traditionell in der Halle zu einem Spaß-Schleifchen Turnier, bei dem Starke mit Schwächeren zugelost werden bzw. Erwachsene mit Kindern. Damit es nicht zu einfach wird für die stärkeren Spieler, werden die Netze höher gehängt. Jede Runde wird neu gelost und somit spielt Jeder mal mit Jedem. Die Sieger bekommen dann ein Schleifchen an den Schläger. Am Ende der 8 Runden hat evtl. jemand 8 Schleifchen am Schläger gebunden.

Zur Stärkung zwischendurch, war auch genügend Essen und Trinken in der eingerichteten Cafeteria, wo man gut plaudern konnte.